Jasskarten

jasskarten7-RGB

Vor ca. 1000 Jahren hat irgendjemand ein Kartenset erfunden. Die Kirche hat mit dem Namen, den sie sich für das neue Spiel ausgedacht hat („Das Gebetsbuch des Teufels“) die Sache erstmal nicht unspannender gemacht, was sowohl zu extremer Populärität als auch zu Spielverfolgungen durch einige fanatische Mönche geführt hat, die tatsächlich Kartenverbrennungen veranstaltet und die Spiele in so ziemlich jedes Verbotsbuch aufgenommen haben.

So dramatisch ist es nicht abgegangen, als wir die 36 Karten des „besten Spiels der Welt“ neu illustriert haben. Obwohl: ein Bericht in der „Neuen am Sonntag“ ist natürlich auch Wahnsinn. Ebenfalls nicht schlecht: das Crowdfunding, die Geschichte dieses Videos und die Arbeiten unserer vier wunderbaren IllustratorInnen Florian BayerKatharina RalserMarco Wagner und Fabienne Feltus.

Hier bestellen

 

eda-bronze_2014